Get Adobe Flash player

Die Folgen vom Zähneknirschen

Leichtes Knirschen führt zu einer verstärkten Abnutzung der Eckzähne, stärkere Ausprägungen zu einer Abnutzung aller Frontzähne und im Laufe der Zeit auch der Backenzähne. Oft wird die ganze Zahnkrone weggeraspelt. Eine spätere Rekonstruktion der abgenutzten Zähne ist nahezu unmöglich.

Beim Zähneknirschen kann es zu Schmelzabsplitterungen und zu einer massiven Kauabnutzung der Zähne kommen. Knirscher haben dadurch eine erhöhte Kälteempfindlichkeit.

Intensives Knirschen in der Nacht führt zur Überbeanspruchung von Kaumuskeln und Kiefergelenk. Nicht selten sind Muskelknoten und Kiefergelenksbeschwerden Folgen vom Zähneknirschen. Das Kiefergelenk kann durch übermäßige Belastung abgenutzt werden. Kiefergelenksknacken oder -krachen sind die Folge.